+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Work and Travel
 

Nadja Sch. berichtet aus Madrid (Spanien)

Am 1. August machte ich mich von Frankfurt aus auf die große Reise ins Ungewisse. Ich wusste nur, dass ich in der Nähe von Madrid einen Sprachkurs machen werde und wie gewünscht in einer Gastfamilie unterkommen werde. Währenddessen bekomme ich einen Job vermittelt.

In Madrid angekommen, wurde ich von einem sehr netten Mädchen abgeholt und bekam alle notwendigen Informationen der spanischen Agentur. Die Fahrt stellte sich als sehr lustig heraus, da sie fast kein Englisch sprach und ich fast kein Spanisch. Gleichzeitig lernte ich noch eine andere Deutsche kennen, die mit den gleichen Zielen ankam.

Bei der Familie angekommen stellte sich heraus, dass ich bei einer netten, alleinstehenden „Gastoma“ mit 3 niedlichen Hündinnen wohne. In diesem Monat habe ich für den Anfang das meiste Spanisch gelernt, da meine Gastoma ununterbrochen redete, egal ob ich sie verstand oder nicht. Sie sprach kein Wort Englisch oder Deutsch, wobei man anfängt sich wie ein Kleinkind auszudrücken und zu deuten und zeigen.

Einige Tage später traf mein japanischer Mitbewohner ein, der die gleiche Uni besucht wie ich. So machten wir uns täglich gemeinsam auf den Weg in die Schule und bekamen danach immer ein köstliches spanisches Mittagessen. Auch über die spanische Küche lernte ich in diesem Monat unglaublich viel.
Durch die Uni lernte ich schon Menschen aus aller Welt kennen u. a. Japan, China, Brasilien, Polen usw. Im Unterricht hatten wir viel Spaß, da unser Professor Jesus versuchte ausschließlich spanisch zu sprechen. Insgesamt war der Monat eine super Zeit auch weil die große Fiesta der Stadt war. Nebenbei holte ich mir eine Arbeitserlaubnis ab und meisterte ein Vorstellungsgespräch bei einer Animationsagentur.

So machte ich mich am 30. 8. auf den Weg nach Gran Canaria, in mein vorläufig neues Zuhause. Dort angekommen war ich erst einmal geschockt, da die Wohnung in der ich einzog von Leuten bewohnt wurde, die sich schon nicht mehr daran erinnern konnten, wann sie zum letzen Mal geputzt haben. Doch glücklicherweise konnte ich nach 3 Wochen umziehen in eine andere Wohnung, wo ich mich von Anfang an super mit meiner Zimmernachbarin verstand. Von da an waren wir ständig on Tour, an unseren freien Sonntagen haben wir die Insel erkundet oder Strand und Meer genossen.

Mein Praktikum absolvierte ich in einem sehr netten Hotel mit viel jungem Publikum. In diesen Wochen konnte ich schon viele Erfahrungen im Miniclub und der Sportanimation, sowie im Team sammeln. Danach wurde ich in einem anderen Hotel eingesetzt in dem ich auch bis zum Schluss bleiben konnte. Dort gefiel es mir sehr gut, es war ein familiäres Hotel mit einem guten Arbeitsklima. Ich war alleine für die komplette Animation zuständig, sowie die Planung und Gestaltung des Programms. Es beinhaltete größten Teils Erwachsenenanimation im sportlichen Bereich z.B. Wassergymnastik, Tischtennis, Sjoelen, Gymnastik und Stretching, sowie die Abendunterhaltung mit verschiedenen Shows die ich moderiert habe.

Je nach Sprachkenntnissen wird ein passendes Hotel von der Agentur ausgesucht, daher kam ich in eines mit überwiegend deutscher Klientel, und konnte nebenbei meine Englischkenntnisse sehr gut aufbessern (auch zu Hause, da selten nur deutsche zusammen wohnen). Spanisch spreche ich mittlerweile fließend und fast fehlerfrei, nur mit der Grammatik hapert es gelegentlich ein bisschen. Deshalb habe ich mir nach zweimonatigem „Urlaub“ zu Hause in Deutschland entschieden, noch einmal nach Spanien zu gehen, um meine vorhandenen Spanischkenntnisse weiterhin aufzubessern und wenn möglich noch Italienisch dazu zu lernen. Zwar werde ich nicht zurück in die Animation gehen, da es ein Job ohne Zukunftsperspektive ist, jedoch bin ich dankbar ihn so gut als „Sprungbrett“ nutzen zu können.

    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Zeige Bilder 1 bis 6 von 21
Musical Hotel Show
Sonnenuntergang am Meer
Jestskitour
Wassergymnastik
Panchitag
Plaza de Cervantes in Alcalá
 
    Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Zeige Bilder 1 bis 6 von 21
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Work and Travel

Hervorragend betreute Work and Travel Aufenthalte