+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Work and Travel
 

Daniel R. berichtet aus Madrid (Spanien)

Mir war nach dem Abitur klar: Ich will nicht sofort studieren und lieber noch ein bisschen meine freie Zeit genießen und dabei was sinnvolles machen! So hab ich mich dann auf die Suche gemacht, was man denn so alles machen kann. Schnell bin ich auf das Language Assistant Programm von iSt gestoßen und war direkt überzeugt: Das ist das richtige. 3 Stunden am Tag "arbeiten", viel Freizeit und ich kann eine Sprachschule besuchen um meine Spanischkenntnisse zu verbessern.

Ich habe mich in Bilbao direkt wohlgefühlt und meinen Aufenthalt von Anfang an genossen.

Meine Gastfamilie hat mich als Familienmitglied aufgenommen, was mir das Einleben sehr einfach gemacht hat. Nicht nur meine Gasteltern haben mich super aufgenommen, auch die Großeltern, Geschwister der Eltern, Freunde etc. haben sich immer gut um mich gekümmert um mir das Leben einfach zu machen. So war ich jedes Wochenende beim Familienessen eingeladen und habe mich mit allen super verstanden. Sie haben immer gesagt ich hätte in Bilbao mein zweites zu Hause und könnte jederzeit wiederkommen.

Meine Aufgaben waren es morgens mit Nikolas, 6 Jahre, aufzustehen und ihn dann zum Bus zu bringen. Ich hatte 2-3 mal die Woche Sprachunterricht und somit auch einige Vormittage frei um die Stadt zu erkundigen oder mich mit meinen Freunden zu treffen. Nach der Schule habe ich Nikolas dann wieder vom Bus abgeholt und mit ihm Hausaufgaben gemacht und gespielt, natürlich alles auf Deutsch! Und ich war beeindruckt wie gut er doch die deutsche Sprache beherrscht und wir somit keine Verständigungsprobleme hatten.

Mit den Eltern habe ich mich auf Spanisch unterhalten und nach einem Monat merkte ich schon wie sehr sich doch meine Sprachkenntnisse verbessert haben:)

Auch wenn es auch Tage gab, an denen es mit Nikolas stressig war habe ich die Zeit mit ihm sehr genossen und mich super mit ihm verstanden. Anfangs wurde ich bei Freunden immer als "Language Assistant" vorgestellt doch nach ca 1 Monat hat Nikolas immer gesagt ich wär sein großer Bruder, weil wir uns so super verstanden haben. Da habe ich dann auch gerne ausserhalb der "Arbeitszeit" mit Nikolas gespielt und die Zeit mit ihm verbracht!

Mein Leben bestand jedoch nicht nur aus dem Familienleben. Schnell habe ich Leute kennengelernt mit denen ich mich unter der Woche getroffen habe und auch am Wochenende feiern war. Ob es nun andere Language Assistants, Au Pairs, Erasmus Studenten aus allen möglichen Ländern oder einfach Spanier waren: Wir haben uns alle gut verstanden und schnell Freundschaften geknüpft, die auch jetzt noch halten!

Die Wochenenden wurden dann auch genutzt um andere Städte wie zum Beispiel San Sebastián zu erkunden.

Ich kann jedem nur empfehlen diese Erfahrungen selber zu machen. Am Ende fiel mir der Abschied sehr schwer, weil ich mich in Bilbao wie zu Hause gefühlt habe.

Ich habe viel über die spanische Kultur, die Sprache, das Land und vor allem die Menschen erfahren und kann es nur weiterempfehlen am Language Assistant Programm teilzunehmen!

Viel Spaß im Ausland,

Daniel;)

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Wahrzeichen von Bilbao-GuggenheimMuseum
San Sebastian1
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Work and Travel

Hervorragend betreute Work and Travel Aufenthalte