+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 351 31 99 25 80
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Work and Travel
 

Michael F. berichtet aus Kapstadt (Südafrika)

17 on Loader Guest House, Cape Town – South Africa

Endlich - der Tag ist gekommen! Es ist kalt und in den Bergen liegt noch teilweise der Schnee..wie es wohl morgen sein wird, von heute auf morgen Sommer!?

Dann geht’s auch schon los. Nach einer Nacht über den Wolken Afrikas komm ich endlich in meiner neuen Heimat an..ein heißer Sommertag - Cape Town, ich bin da!!

Herzlich werde ich von Dirk und Margitta vom 17 on Loader in Empfang genommen. In meinem neuen Zuhause angekommen, lerne ich dann auch gleich schon meine beiden Kollegen kennen, mit denen ich mich schon vom ersten Tag an super verstanden habe und eine Menge Spaß hatte.
Die ersten paar Tage habe ich frei. Dann werde ich mich wohl mal auf Erkundungstour durch diese ungelogen traumhafte Mothercity South Africas machen.

Da ich direkt im Gästehaus wohne und das perfekt und ruhig gelegen ist, kann ich mich durchaus auch zu Fuß bewegen. Zur City, V&A Waterfront und der bekannten Longstreet sind es nur ein paar Minuten.

Schnell lerne ich neue Leute kennen. Herzlich offene und vor allem lebensfrohe Südafrikaner, ganz viele Deutsche und Leute aus aller Welt versammeln sich hier an einem – oder vielleicht wirklich – am schönsten Ende der Welt!
Da die Hochsaison schon fast vorbei ist, bleibt die Arbeit auch noch sehr überschaubar. Frühstück und Zimmer machen, Check-In und Check-Out und was sonst noch alles in einem Guest House anfällt. Nachmittags und abends habe ich so jedoch meistens frei. Zeit, die man nutzen kann und auch sollte.
Denn wie im Nichts vergehen die Tage und auch die zahlreichen Partynächte. Langsam aber sicher geht es dann in den südafrikanischen Herbst über. Doch keine Sorge, auch bei schlechtem Wetter hat Südafrika einiges zu bieten und langweilig wird es in dieser landschaftlich wundervollen und vor allem abwechslungsreichen Gegend nie.

Am Ende meiner drei Monate bekomme ich eine ganze Woche frei. Gemeinsam mit einem Freund mache ich mich auf den Weg die Gardenroute entlang der Südküste zu erkunden. Mit jedem neuen Tag starte ich in ein (oder mehrere) neue Abenteuer. Vom Straußenritt über Bungee Jumping – South Africa ist outdoormäßig kaum zu toppen. Natürlich bleibt auch eine Tour ins Township nicht aus, wo man genauso herzlich willkommen ist und trotz ärmlicheren Verhältnissen sofort zum Mittagessen eingeladen wird.

Dann war sie auch schon vorbei, meine Zeit in diesem atemberaubenden, facettenreichen Land. Schwarz und weiß, arm und reich, kalt und heiß, Meer, Berge, Dschungel und kilometerweites Brachland..Südafrika hat alles zu bieten und vereint all das zusammen auf engstem Fleck.

Meine Entscheidung, auch trotz zahlreicher Bedenken und Abraten von anderen, bereue ich keine einzige Sekunde und ich würde es auf jeden Fall jederzeit wieder tun, denn eins steht fest: South Africa – see you soon again!!

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Sightseeing 1
Sightseeing 2
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 

iSt Work and Travel

Hervorragend betreute Work and Travel Aufenthalte